Heidelandschaft, Willow/CC BY-SA 3.0

Hauptinhalt


C27 Niedersachsen
Optimierung von Heideflächen des LRT 4010 im Kiehnmoor (Eimke, Landkreis Uelzen)

Teilfläche der Maßnahme nach der Gehölzentfernung

Teilfläche der Maßnahme nach der Gehölzentfernung © Hermann Mielich, Rheinmetall

Lage

Kreis Uelzen, Eimke, Kiehnmoor

Kooperationspartner

  • Untere Naturschutzbehörde Kreis Uelzen
  • Rheinmetall Waffen Munition GmbH (Unterlüß)

Gebiet

  • FFH-Gebiet Illmenau mit Nebenbächen (DE-2628-331)
  • NSG Kiehnmoor (LÜ 190)

Bearbeitete Fläche

1,5 Hektar

Was wurde getan?

Das „Kiehnmoor“ ist Teil des Schießplatzgeländes der Firma Rheinmetall und ist durch den Lebensraumtyp „Feuchte Heiden mit Glockenheide“ (LRT 4010) geprägt. Um den Erhaltungszustand dieses LRTs zu verbessern, wurde eine flächige Auflichtung mit moorschonender Technik sowie teilweise in manueller Arbeit durchgeführt. 2017 war hier zudem die Schlingnatter (Coronella austriaca) nachgewiesen worden, so dass für die Reptilien attraktive Habitatstrukturen aufgebaut wurden.

Teilfläche der Maßnahme vor der Gehölzentfernung

Teilfläche der Maßnahme vor der Gehölzentfernung © Hermann Mielich, Rheinmetall

Weitere Informationen

Weitere Links

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}